TikTok und der Datenschutz

TikTok und der Datenschutz

TikTok und der Datenschutz

TikTok ist eine beliebte Social-Media-App, die es Nutzern ermöglicht, kurze Videos zu teilen. TikTok wird jedoch von Kritikern wegen des mangelnden Datenschutzes kritisiert. In diesem Artikel untersuchen wir, ob die Bedenken berechtigt sind und was TikTok unternimmt, um die Privatsphäre seiner Nutzer zu schützen.

Was ist TikTok?

TikTok ist eine Social-Media-App, mit der Nutzer kurze Videos mit Musik und Effekten erstellen und teilen können. Die App wird von ByteDance, einem chinesischen Internet-Technologieunternehmen, entwickelt und betrieben. TikTok wurde im September 2016 in China als Douyin veröffentlicht und im Jahr darauf weltweit als TikTok relauncht.

Wie funktioniert TikTok?

TikTok ist eine kostenlose App, mit der Nutzer kurze Videos erstellen und teilen können. Die App wird von ByteDance entwickelt und ist sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte verfügbar. Über TikTok können Nutzer ihre Videos mit anderen teilen oder sie auf anderen sozialen Medien wie YouTube oder Facebook veröffentlichen.

In den letzten Jahren hat TikTok stark an Popularität gewonnen, insbesondere bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Laut Statista waren im August 2018 weltweit rund 500 Millionen Menschen TikTok-Nutzer. In Deutschland waren es laut dem Digitalverband Bitkom etwa 3,5 Millionen TikTok-Nutzer.

Welche Daten werden von TikTok gesammelt?

TikTok sammelt verschiedene Arten von Daten über seine Nutzer. Dazu gehören persönliche Daten wie Name, Alter, Geschlecht und E-Mail-Adresse, sowie Standortdaten und Informationen zum Gerät und zur Internetverbindung. TikTok erfasst auch Aktivitätsdaten wie die Videos, die Sie ansehen oder herunterladen, die Suchbegriffe, die Sie eingeben, und die Kontakte in Ihrer TikTok-Kontaktliste.
Die App nutzt diese Daten, um personalisierte Werbung anzuzeigen und die Inhalte der Plattform besser auf die Bedürfnisse der Nutzer abzustimmen. TikTok teilt diese Informationen auch mit Dritten, wie zum Beispiel Werbetreibenden oder Analyse-Diensten.

TikTok und der Datenschutz

In den letzten Jahren ist TikTok zu einer der beliebtesten Social-Media-Plattformen aufgestiegen. Die App bietet ihren Nutzern die Möglichkeit, kurze Videos mit Musik und anderen Effekten zu erstellen und mit Freunden und anderen TikTok-Usern zu teilen.

TikTok wird von ByteDance, einem chinesischen Unternehmen, betrieben. Da TikTok eine chinesische App ist, unterliegt sie den Gesetzen und Regeln des chinesischen Staates. Dies bedeutet, dass die Daten der TikTok-Nutzer an die chinesische Regierung weitergegeben werden können.

Die Sicherheit und Privatsphäre der TikTok-Nutzer sind also nicht garantiert. Um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen, sollten sie ihre Privatsphäre-Einstellungen in der App entsprechend anpassen.

TikTok und der Datenschutz: Ein Überblick

Die Online-Privacy-Prinzipien von TikTok sind etwas anders als die anderer sozialer Medien. Dies ist hauptsächlich auf die Funktionen der App zurückzuführen. TikTok ist keine reine Social-Media-Plattform im herkömmlichen Sinne – stattdessen kann man es als Mischung aus Social Media und Unterhaltung verstehen. Viele der Funktionen sind darauf ausgerichtet, den Nutzern dabei zu helfen, kurze Videos zu erstellen und zu teilen. Dies bedeutet, dass TikTok einige Daten sammeln muss, um diese Funktionen anbieten zu können.

Datenschutzbedenken bei TikTok

Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes bei TikTok haben vor allem mit dem Sammeln von Nutzerdaten zu tun. TikTok hat in der Vergangenheit mehrere Male negativ aufgefallen, weil es bestimmte Arten von Informationen gesammelt und an unbekannte Dritte weitergegeben hat. Zum Beispiel wurden im Jahr 2019 Berichte veröffentlicht, wonach die App Nutzerdaten an chinesische Regierungsbehörden weitergegeben hat. Auch wenn es keine Beweise dafür gibt, dass dies absichtlich geschehen ist, ist es dennoch beunruhigend.

Ein anderes Problem ist, dass TikTok Nutzerdaten für kommerzielle Zwecke verwendet. Die App sammelt Informationen wie Alter, Geschlecht und Standort der Nutzer, um sie mit Werbetreibenden zu teilen. Dies kann dazu führen, dass die Nutzer unpassende oder aufdringliche Werbung erhalten.

Des Weiteren ist TikTok in vielen Ländern nicht reguliert, was bedeutet, dass es keine einheitlichen Datenschutzbestimmungen gibt. Dies bedeutet, dass TikTok weiterhin Daten sammeln und an unbekannte Dritte weitergeben kann, ohne dass die Nutzer dies wissen oder eingreifen können.

Wie sicher ist TikTok?

In erster Linie muss man sagen, dass TikTok ein chinesisches Unternehmen ist. Dies bedeutet, dass die chinesische Regierung Zugriff auf alle Daten hat, die auf der Plattform gesammelt werden. Darüber hinaus gibt es viele Gerüchte über die Weitergabe von Daten an die chinesische Regierung. TikTok selbst bestreitet diese Gerüchte jedoch.

Auch wenn TikTok offiziell behauptet, keine personenbezogenen Daten an die Regierung weiterzugeben, so ist doch unklar, was genau mit den Daten passiert. Wenn Sie also TikTok nutzen, sollten Sie bedenken, dass Ihre Daten möglicherweise nicht so sicher sind, wie Sie denken.

Wie wird TikTok mit Ihren Daten umgehen?

TikTok steht immer noch am Anfang, was die Frage aufwirft, wie sicher die Plattform ist und wie sie mit den Daten der Benutzer umgeht.

Es gibt Bedenken bezüglich des Umgangs von TikTok mit sensiblen Nutzerdaten. Laut dem Wall Street Journal sammelt TikTok Daten über die Handynummern, Standorte, E-Mail-Adressen und biometrischen Merkmale seiner Nutzer. Diese Informationen werden dann an chinesische Regierungsbehörden weitergeleitet. Es gibt auch Sorgen darüber, dass TikTok Inhalte zensieren könnte, die die chinesische Regierung als unangemessen betrachtet.

Allerdings ist TikTok daran interessiert, sein Image als sichere und datenschutzorientierte Plattform aufrechtzuerhalten. Die App hat kürzlich einen Datenschutzbeauftragten ernannt und verspricht, die Privatsphäre der Nutzer zu schützen. TikTok hat auch angekündigt, dass es bald ein Büro in Washington, D.C., eröffnen wird, um mit Regierungsvertretern zusammenzuarbeiten und ihre Bedenken zu beruhigen.

Im Februar 2020 wurde bekannt, dass TikTok Daten an chinesische Regierungsbehörden weitergegeben haben soll. Dieses Problem wurde durch eine Sicherheitslücke in der App aufgedeckt. Die Lücke ermöglichte es Hackern, Zugriff auf die Konten der Nutzer zu erhalten.

Können Sie Ihre Daten bei TikTok löschen?

Wenn Sie Ihre Daten bei TikTok löschen möchten, können Sie dies über die Einstellungen Ihres Kontos tun. Gehen Sie in den Bereich „Privatsphäre und Sicherheit“ und wählen Sie dann die Option „Konto löschen“. Beachten Sie, dass Sie Ihr Konto nicht wiederherstellen können, nachdem Sie es gelöscht haben.

Kritik an TikTok

Der chinesische Hersteller von TikTok, ByteDance, steht regelmäßig in der Kritik, wenn es um den Schutz der Privatsphäre seiner Nutzer geht. So wurden beispielsweise im August 2019 mehrere Sicherheitslücken entdeckt, die dazu führten, dass TikTok-Nutzer ausgespäht und manipuliert werden konnten. Auch die Bundesregierung warnt bereits seit längerem vor dem Einsatz von TikTok. So hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Anfang 2020 eine Warnung herausgegeben, in der es heißt: „Insbesondere Kinder und Jugendliche sollten aufgrund der fehlenden datenschutzrechtlichen Regelungen in China sowie des unklaren Umgangs mit personenbezogenen Daten in TikTok Vorsicht walten lassen.“

Alternativen zu TikTok

Es gibt einige TikTok-Alternativen, die etwas anders funktionieren und die Datenschutzbedenken nicht so sehr in den Vordergrund stellen. Hier sind einige der beliebtesten Alternativen:

1. Vine
2. Instagram
3. Snapchat
4. Facebook
5. YouTube

Fazit

Nachdem wir uns mit dem Thema Datenschutz befasst haben, können wir zu einem Fazit kommen. TikTok ist eine beliebte App, die vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sehr populär ist. Die App sammelt jedoch auch eine Menge an Daten über ihre Nutzer. Diese Daten werden dann an chinesische Unternehmen weitergegeben, was für viele Menschen ein Problem darstellt. Vor allem die Tatsache, dass sich TikTok in China befindet, macht vielen Nutzern Sorgen. Wenn man bedenkt, dass in China die Regierung sehr streng ist und es keine Freiheit der Meinungsäußerung gibt, ist es verständlich, warum die Leute Bedenken haben. Allerdings sollte man auch nicht vergessen, dass TikTok eine extrem beliebte App ist und viele Menschen gerne damit unterhalten werden. Man sollte also nicht gleich alles schlecht reden!

Scroll to Top