WordPress 6.2.2 – Der vollständige Leitfaden: Neue Funktionen und Sicherheitsupdates

Einführung:

Mit dem 29. März 2023 kam die lang erwartete Veröffentlichung von WordPress 6.2, liebevoll »Dolphy« genannt, zu Ehren des berühmten Jazz-Multiinstrumentalisten Eric Allan Dolphy Jr. Mit fast 300 Verbesserungen und knapp 400 Bugfixes bringt diese neue Version bedeutende Fortschritte im Bereich des Site-Editors.

Verbesserte Template-Seitenleiste

Eine der größten Neuerungen betrifft die linke Seitenleiste im Site-Editor. Sie ermöglicht jetzt einen Wechsel zwischen Templates und Template-Teilen, ohne dass die Website-Vorschau auf der rechten Seite ausgeblendet werden muss. Ein einfacher Klick in den rechten Bereich bringt Sie in die Bearbeitungsansicht.

Beispiel: Mit der neuen Template-Seitenleiste können Sie unter anderem ein neues Template für Ihre Startseite erstellen, ohne die Vorschau Ihrer gesamten Website zu verlieren. Sie könnten auf der linken Seite ein neues »Homepage«-Template erstellen, während Sie auf der rechten Seite immer noch sehen können, wie Ihre Website insgesamt aussieht.

Menü-Bearbeitung leicht gemacht

Der Navigations-Block wurde verbessert, um die Bearbeitung von Menüs zu erleichtern. Wenn der Block ausgewählt ist, zeigt die Block-Seitenleiste eine Baumstruktur der Menüeinträge mit der Möglichkeit, das Menü zu verwalten.

Beispiel: Angenommen, Sie haben ein Menü mit mehreren Ebenen und Untermenüs. Mit der neuen Baumstruktur in der Block-Seitenleiste könnten Sie jetzt einfach auf das Hauptmenü klicken und die Untermenüs in einer übersichtlichen Struktur sehen. Sie könnten dann die Reihenfolge der Menüeinträge einfach per Drag-and-Drop ändern.

Block-Inserter und Openverse-Integration

Der Block-Inserter hat ebenfalls ein Update erfahren. Im Tab für die Block-Vorlagen gibt es nun eine Liste der Kategorien. Nach einem Klick darauf wird rechts davon eine Liste der entsprechenden Vorlagen als Vorschau angezeigt. Aus dem Medien-Tab heraus kann jetzt die Mediathek geöffnet und auf die neue Openverse-Integration zugegriffen werden. Openverse ist eine riesige Sammlung kostenlos nutzbarer Bilder und Audios.

Beispiel: Stellen Sie sich vor, Sie schreiben einen Blogbeitrag über Reisen und möchten ein schönes Bild von einem Strand hinzufügen. Mit der Openverse-Integration könnten Sie einfach auf den Medien-Tab klicken, nach »Strand« suchen und ein passendes, kostenlos nutzbares Bild auswählen.

WordPress 6.2 bringt eine Reihe neuer Block-Vorlagen für Header und Footer. Dies bietet Ihnen mehr Auswahlmöglichkeiten, wenn Sie ein Block-Theme erstellen oder anpassen möchten.

Beispiel: Angenommen, Sie möchten das Design Ihres Headers ändern. Mit den neuen Vorlagen könnten Sie einfach eine neue Header-Vorlage auswählen, die zu Ihrem Design passt, und diese dann mit Ihren eigenen Inhalten anpassen.

Der ablenkungsfreie Editor-Modus

Dem Block-Editor wurde eine neue aktivierbare Ansicht hinzugefügt, bei der alles außer dem Inhalt ausgeblendet wird. Dies ermöglicht ein konzentrierteres Arbeiten und ein noch angenehmeres Benutzererlebnis.

Beispiel: Wenn Sie einen langen Blogbeitrag schreiben und sich voll auf Ihren Text konzentrieren möchten, könnten Sie den ablenkungsfreien Modus aktivieren. In diesem Modus werden alle anderen Elemente ausgeblendet, sodass Sie sich uneingeschränkt auf Ihren Text konzentrieren können.

Änderungen im Site-Editor und individuelles CSS

Mit dem sogenannten Stilbuch können Sie sehen, wie die Blöcke im aktuellen Theme aussehen. Die Stile der Blöcke können im Stilbuch global eingestellt werden. Über das Drei-Punkte-Menü bei einem Block können die Stile des Blocks kopiert und auf einen anderen Block angewendet werden.

Sicherheitsupdates in WordPress 6.2.1

Nach der Veröffentlichung von WordPress 6.2 kam am 16. Mai 2023 die WordPress-Version 6.2.1. Diese Version behob 5 Sicherheitslücken sowie 20 Fehler im Core und 10 Fehler im Block-Editor. Eine dieser Sicherheitslücken betraf Shortcodes in Block-Themes, die ausgenutzt werden konnten, um eine Website mit Schadcode zu infizieren.

Trotz der Notwendigkeit dieses Updates führte es zu einigen unerwünschten Nebenwirkungen. So berichteten Benutzer beispielsweise von teilweise zerstörten Websites und nicht mehr funktionierenden Plugins wie »Contact Form 7« oder »Breadcrumbs von Rank Math SEO«. Das stellte das WordPress-Editor- und Sicherheitsteam vor die Herausforderung, eine tragfähige Lösung zu finden.

WordPress 6.2.2

Die Lösung: WordPress 6.2.2

Nach zahlreichen Rückmeldungen und intensiver Suche wurde am 20. Mai 2023 das Update 6.2.2 veröffentlicht. Dieses Update behob das Problem mit den Shortcodes und korrigierte einen weiteren Fehler. Damit wurde ein wichtiger Schritt zur Wiederherstellung der vollen Funktionalität der betroffenen Websites gemacht.

Wichtige Sicherheits-Updates

Die Updates 6.2.2 und 6.2.1 beheben fünf Sicherheitslücken in allen WordPress-Versionen ab 4.1.x. Es wird dringend empfohlen, zeitnah ein Upgrade durchzuführen. Insbesondere für den Zweig von WordPress 6.2.x sollte auf WordPress 6.2.2 aktualisiert werden. Es ist zu beachten, dass die Versionen 3.7.x bis 4.0.x, anders als zuvor üblich, keine Sicherheits-Updates mehr erhalten.

Update auf WordPress 6.2.2

Das Update auf WordPress 6.2.2 kann einfach durchgeführt werden, indem man es herunterlädt und installiert oder direkt über das Dashboard unter »Aktualisierungen« auf »Jetzt aktualisieren« klickt. Websites, die automatische Hintergrund-Updates unterstützen, beginnen bereits automatisch zu aktualisieren.

FAQ

Was ist die Openverse-Integration in WordPress 6.2?

Die Openverse-Integration ist eine neue Funktion in WordPress 6.2, die den Zugriff auf eine große Sammlung kostenlos nutzbarer Bilder und Audios ermöglicht. Sie können direkt aus dem Medien-Tab in der WordPress-Administration auf diese Sammlung zugreifen.

Was ist das Stilbuch in WordPress 6.2?

Das Stilbuch ist eine neue Funktion im Site-Editor von WordPress 6.2. Es zeigt eine Liste aller Blöcke an, sodass Sie sehen können, wie die Blöcke im aktuellen Theme aussehen. Die Stile der Blöcke können im Stilbuch global eingestellt werden.

Was sind die wichtigsten Änderungen in den Updates 6.2.2 und 6.2.1?

Die Updates 6.2.2 und 6.2.1 behoben eine Reihe von Sicherheitslücken und Fehlern im WordPress-Core und im Block-Editor. Besonders hervorzuheben ist die Behebung einer Sicherheitslücke, die Shortcodes in Block-Themes betraf, die ausgenutzt werden konnte, um eine Webseite mit Schadcode zu infizieren.

Welche Probleme verursachte das Update 6.2.1?

Nach der Veröffentlichung von WordPress 6.2.1 berichteten einige Benutzer von zerstörten Websites oder nicht mehr funktionierenden Plugins. Dies war auf die Deaktivierung von Shortcodes in Block-Themes zurückzuführen, die als Reaktion auf eine Sicherheitslücke durchgeführt wurde.

Wie wurde das Problem mit den Shortcodes gelöst?

Mit der Veröffentlichung von WordPress 6.2.2 wurde das Problem mit den Shortcodes behoben. Dieses Update beinhaltete auch die Behebung eines weiteren Fehlers, wodurch die vollständige Funktionalität der betroffenen Websites wiederhergestellt wurde.

Wie kann ich mein WordPress auf Version 6.2.2 aktualisieren?

Das Update auf WordPress 6.2.2 kann einfach durchgeführt werden, indem man es herunterlädt und installiert oder direkt über das Dashboard unter »Aktualisierungen« auf »Jetzt aktualisieren« klickt.

WordPress 6.3

Die Welt von WordPress ist ständig in Bewegung und Entwicklungen stehen nie still. Der nächste große Schritt in der Entwicklung von WordPress ist die Veröffentlichung der Hauptversion 6.3. Diese Version ist bereits in Planung und wird voraussichtlich am 8. August 2023 veröffentlicht.

Die neue Version wird von der Community mit großer Spannung erwartet. Während es noch zu früh ist, um genaue Details zu kennen, gibt es bereits zahlreiche Spekulationen und Erwartungen. Die Hauptversionen von WordPress bringen in der Regel eine Reihe von Neuerungen und Verbesserungen mit sich, sowohl in Bezug auf die Benutzererfahrung als auch in Bezug auf die Sicherheit und die technische Leistungsfähigkeit.

Fazit

Die Veröffentlichung von WordPress 6.2 »Dolphy« markiert einen weiteren bedeutenden Schritt in der stetigen Entwicklung von WordPress. Mit zahlreichen Verbesserungen und Updates bietet diese Version viele spannende neue Möglichkeiten für Website-Besitzer und Entwickler.

Die Sicherheitsupdates 6.2.2 und 6.2.1 sind wichtige Schritte zur Sicherstellung der Integrität und Sicherheit von WordPress-Websites. Während das Update 6.2.1 einige unerwünschte Nebeneffekte hatte, sorgte das anschließende Update 6.2.2 für eine effektive Lösung dieser Probleme. Es wird dringend empfohlen, dass alle Benutzer ihre Websites auf die neueste Version aktualisieren, um die Vorteile dieser wichtigen Sicherheitsverbesserungen zu nutzen.